SPD Karlsruhe

Herzlich willkommen!


Parsa Marvi

Liebe Karlsruherinnen und Karlsruher,

herzlich willkommen auf den Seiten der Karlsruher Sozialdemokratie, die sich traditionsbewusst seit 1876 für soziale Demokratie und Fortschritt stark macht! 

Wir sind die Partei von Frauen und Männern, die mit ihrem Engagement Wertvolles und Bleibendes für unsere Stadt geleistet haben. Für Demokratie und Parlamentarismus, gegen Diktatur und Unterdrückung. Der unvergessene Ludwig Marum steht dafür.

Wir sind die Partei aller BürgerInnen, die Politik aktiv mitgestalten wollen. Wir stehen für eine Politik, die zuhört und zusammenführt. Wir stehen für den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, eine nachhaltige und erfolgreiche Wirtschaft, gute Arbeitsbedinungen und eine moderne Infrastruktur.

Wir haben in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt, dass wir als SPD zukunftsweisende Antworten für die Entwicklung unserer wachsenden Großstadt Karlsruhe gemeinsam mit Ihnen erarbeiten und umsetzen können. 

Sie sind herzlich eingeladen, auf unseren Online-Seiten den SPD-Kreisverband, seine Aktivitäten, Standpunkte und Ansprechpartner kennenzulernen. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, Veranstaltungen und Termine und zögern Sie nicht, bei Fragen bzw. Interesse direkt mit uns in Kontakt zu treten.

Herzliche Grüße

Parsa Marvi
SPD-Kreisvorsitzender

 
 

10.12.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Unser Adventskaffee

 

Auch dieses Jahr feierten wir wieder unseren gemütlichen Adventskaffee in den Räumlichkeiten der Bürgergemeinschaft Rüppurr.

Wir danken unseren Gästen für die schöne Atmosphäre und die vielen anregenden Gespräche und haben uns sehr über die mitgebrachen Plätzchen, Muffins und die Mithilfe bei der Dekoration gefreut!

Ein paar Impressionen der Feier gibt es hier.

 

30.11.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Einladung zum Adventskaffee

 

 

26.11.2017 in Aktuelles von SPD Daxlanden-Grünwinkel-Mühlburg

Bericht vom Landesparteitag in Donaueschingen

 

Für unseren Ortsverein sind Tara und Tim in der Karlsruher Delegation gewesen. Für Tara ist es der erste Landesparteitag gewesen. Sie berichtet von ihren Erfahrungen.

 

24.11.2017 in Allgemein von SPD Neureut

Unterschutzstellung des Gebietes Grüner Weg West, die „Neureuter Toskana“

 

Dank einer Anfrage der SPD-Gemeinderatsfraktion auf Initiative unserer Stadt- und Ortschaftsrätin Irene Moser besteht nun größere Klarheit über die notwendigen Verfahrenssschritte, um die Toskana zu einem flächenhaften Naturdenkmal umgeben von einem Landschaftsschutzgebiet zu entwickeln und auch über den Zeitrahmen hierfür.
Der Landschaftsplan sieht bereits die Ausweisung der Sandgrube am Grünen Weg als flächenhaftes Naturdenkmal vor und soll bezüglich der umliegenden Flächen als Landschaftsschutzgebiet fortgeschrieben werden. Danach wird die Naturschutzbehörde einen konkreten Schutzgebietsentwurf eröffnen, für den eine Verfahrensdauer auch unter Beteiligung der Öffentlichkeit von einem Jahr realistisch ist.
Derzeit belegen noch zwei andere Neuausweisungen als Landschaftsschutzgebiete die vordersten Plätze der Prioritätenliste der Stadt Karlsruhe als untere Naturschutzbehörde. Aber bereits auf Position drei folgt die Ausweisung der Flächen der „Neureuter Toskana“, so dass mit deren Unterschutzstellung in näherer Zukunft gerechnet werden kann.

 

15.11.2017 in Allgemein von SPD Ortsverein Karlsruhe-Mitte

SPD erneuern

 

Alle Mitglieder sind gefragt

Nach der Niederlage bei der Bundestagswahl will sich die SPD erneuern. Bei acht Dialogveranstaltungen setzt sie auf Meinungen und Erfahrungen ihrer ­Mitglieder. Los ging es am 28. Oktober in Hamburg.

Das bitterste Ergebnis für die SPD in der Geschichte der Bundesrepublik: 20,5 Prozent. Ein Ergebnis, das Fragen aufwirft. Umso mehr, als die Lage alles andere als eindeutig ist. Unter Parteichef Martin Schulz ist die SPD so geschlossen wie selten – und bleibt es erkennbar auch nach der harten Niederlage vom 24. September. Im Wahlkampf war die Stimmung gut: volle Marktplätze bei der Kundgebungstour, überall trafen wahlkämpfende Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auf freundliche, interessierte Menschen, die mehr wissen wollten über die Pläne der SPD.

Gleichzeitig gingen die Umfragen zunächst bis April auf beeindruckende Höchststände – um dann stetig wieder abzunehmen. Und drei Wochen nach der Bundestagswahl feierte Stephan Weil in Niedersachsen einen fulminanten Wahlsieg. Ein „Auf und Ab“ der politischen Stimmung. Das wirft Fragen auf – und verlangt nach Antworten!

 

 

 

13.11.2017 in Allgemein von SPD Karlsruhe Südstadt

Ergebnis der Bundestagswahl gründlich aufarbeiten

 

Die SPD hat nun bei drei Bundestagswahlen in Folge Niederlagen von historischem Ausmaß erlitten. Höhepunkt bildete am 24. September 2017 das schlechteste Bundestagswahlergebnis der Partei in der bundesrepublikanischen Geschichte. Diese Niederlagen müssen umfassend analysiert und aufgearbeitet werden. Hierfür genügt weder eine handvoll Großveranstaltungen, noch aktionistische und den offensichtlichen Machtinteressen Einzelner geschuldeten Einzelforderungen und Einzelmaßnahmen wie Änderungen am Mindestlohn oder Vorsitzenden-Wahlprozedere! Nötig ist stattdessen eine umfassende Diskussion an der die gesamte Partei in ihrer Breite beteiligt werden muss! Jedes Mitglied muss in seinem Ortsverein die Möglichkeit haben daran mitzuwirken.

 

Die Tiefe und Serienmäßigkeit der Niederlagen verbietet es, die notwendige

Analyse und Aufarbeitung auf taktische Fragen um Kommunikation, Kandidatenwahl, und Kampagne, oder auf Sondereffekte (z.B. Landtagswahlen) zu beschränken. Diese mögen Teilerklärungen für einzelne Wahlergebnisse bilden, können aber nicht die Serie der Niederlagen erklären. Stattdessen muss die Partei die Frage konfrontieren, inwiefern die gegenwärtige inhaltlich-programmatische Ausrichtung der SPD für die Niederlagen verantwortlich ist, und wenn ja, wie eine entsprechende Neuausrichtung auszusehen hat.

 

Darum fordern wir:

 

1. Auf Bundesebene wird eine Kommission gebildet aus Vertreterinnen und Vertretern aller Landesverbände und Bezirke, die diese Diskussion koordiniert und vorantreibt. Dabei soll die relevante wissenschaftliche Expertise aus Politikwissenschaft und Soziologie aktiv genutzt werden, inklusive der Perspektiven von Nichtmitgliedern, die zu den relevanten Themenbereichen forschen. Zum nächsten Parteitag wird ein Zwischenbericht erstattet.

 

2. Ebenso werden auf Landesverbands- und Bezirksebene Kommissionen gebildet, in der jeder Kreisverband bzw. Unterbezirk vertreten ist. Sie sollen die jeweiligen regionalen Diskussionen zusammenfassen und in der Bundeskommission vertreten.

 

3. Alle Ortsvereine werden aufgefordert, sich aktiv an dieser Diskussion zu beteiligen und ihre Ergebnisse in den Kreisverband einzubringen.

 

4. Die Ergebnisse der Bundeskommission werden erneut an die Basis zurück gegeben und dort diskutiert. Als Konsequenz aus dieser Analyse werden politische Prioritäten abgeleitet, die die Grundlage für eine inhaltliche Diskussion sowie ggf. organisatorische Veränderungen auf einem Sonderparteitag in ca. einem halben Jahr bilden.

 

Karlsruhe, 08.11.17

 

06.11.2017 in Gemeindenachrichten von SPD Wolfartsweier

Wolfartsweierer Unternehmerforum

 

Als Ergebnis eines Antrags der SPD-Ortschaftsratsfraktion sind am 09. November die Gewerbetreibenden und Unternehmer aus Wolfartsweier zu einem Forum geladen. Es sollen dabei insbesondere die Bedarfe der örtlichen Handwerksbetriebe und des Kleingewerbe mit Vertretern der Stadt Karlsruhe diskuttiert werden. Bspw. sollen dabei auch Möglichkeiten aus der aktuellen Fortschreibung des Flächennutzungsplanes eingegangen werden.

 

23.10.2017 in Allgemein von SPD Neureut

Behindertenbeauftragte Ulrike Wernert bei der SPD Neureut

 
hinten 2. von rechts Frau Wernert
Am 19.10.17 besuchte die kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Karlsruhe Ulrike Wernert den SPD-Ortsverein Neureut bei seiner monatlichen Sitzung.

Frau Wernert berät Gremien, Einrichtungen und öffentliche Träger dabei, die Stadt für Menschen mit Behinderungen lebenswerter zu machen. Sie steht aber auch im Kontakt zu Betroffenen und deren Angehörigen, um deren Anregungen aufzunehmen oder sie zu beraten.
 
In dieser Vermittlerrolle bearbeitet sie eine Vielzahl von Themen. Viele Menschen mit Behinderungen wünschen sich zum Beispiel einen ungehinderten Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln, der in Karlsruhe an vielen Haltestellen noch immer nicht gegeben ist. Ein weiteres großes Themenfeld ist das barrierefreie Wohnen. Wo neu gebaut wird, werden mittlerweile entsprechende Vorgaben berücksichtigt, Altbauten jedoch werden kaum baulich angepasst. Wenn deren Bewohner alters-, unfall- oder krankheitsbedingt eingeschränkt werden, führt dies daher leider häufig dazu, dass die Menschen ihre Wohnungen kaum mehr selbstständig verlassen können.

Auch die schwierige Situation pflegender Angehöriger, insbesondere von Eltern schwerbehinderter Kinder wurde angesprochen. Neben der alltäglichen Belastung müssen sich diese oft selbst wegen Kleinigkeiten mit Behörden und Krankenversicherungen auseinander setzen. Sind die Kinder in Heimen untergebracht, können sie in der Regel nicht in Karlsruhe bleiben, weil es zu wenig Plätze im Stadtgebiet und Umland gibt.
 
Wünschenswert wäre zudem die Einrichtung eines mobilen psychiatrischen Notdienstes wie es ihn in anderen deutschen Städten bereits gibt.
 
Gestreift wurden in dem etwa zweistündigen Gespräch auch die Themen Inklusion in Schule und Sport.

Bei etwa 24.000 schwerbehinderten Menschen in Karlsruhe bearbeitet Frau Wernert also eine beeindruckende Vielfalt an Themen, zu denen sie äußerst kompetent Auskunft gab.
 
Erreichen kann man sie unter Telefon 0721 133-5900, per Email behindertenbeauftragung@karlsruhe.de und sogar über Facebook.
 

23.10.2017 in Allgemein von SPD Neureut

Gratulation an unseren neuen Ortsvorsteher

 

Der Ortschaftsrat hatte bereits im Juli über die Nachfolge von Ortsvorsteher Jürgen Stober entschieden und sich einstimmig für den bisherigen Hauptamtsleiter Achim Weinbrecht entschieden.
Dieses Votum bestätigte der Gemeinderat vergangene Woche mit überwältigender Mehrheit von 43 Stimmen bei zwei Enthaltungen.
Wir gratulieren Achim Weinbrecht zu diesem großartigen Vertrauensbeweis, wünschen ihm alles Gute für die kommenden Jahre und freuen uns auf die zukünftige konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

Termine SPD Karlsruhe

Alle Termine öffnen.

13.12.2017, 18:00 Uhr Mitgliederöffentliche Fraktionssitzung OR Wolfartsweier

17.12.2017, 18:30 Uhr Jahresabschluss des Ortsvereins Weststadt-Nordstadt
Alle Ortsvereinsmitglieder werden herzlich zum diesjährigen Jahresabschluss eingeladen. Dieser findet statt a …

19.12.2017, 19:00 Uhr Ortschaftsrat Wolfartsweier - Öffentliche Sitzung

09.01.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Vorstand und Aktive der Südstadt
-Die SPD nach dem Bundesparteitag -Themen der SPD

06.02.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Vorstand und Aktive der Südstadt

Alle Termine