SPD Karlsruhe

09.03.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Liebe Genossinnen und liebe Genossen!

 

Am Freitag, 17.März 2017 findet um 19:30 Uhr unsere Jahreshauptversammlung in den Räumen der BGR, „Rathäusle „ (Lange Straße 69, 76199 Rüppurr) statt.

 

Wir laden Euch alle recht herzlich hierzu ein.

 

Auch der Bundestagskandidat für Karlsruhe, Parsa Marvi, wird da sein und uns von seiner politischen Motivation berichten und natürlich auch all Eure Fragen beantworten.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

09.03.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Nachtrag zu unserer Vorstandssitzung vom 16.2.

 

Die SPD Dammerstock-Weiherfeld und Rüppurr informieren

 

Meinungsaustausch auf Vorstandsebene

 

Im Rahmen eines Meinungsaustauschs während einer Vorstandssitzung der SPD Rüppurr  haben Vertreter der Ortvereine Rüppurr und Dammerstock-Weiherfeld Themengebiete und Fragen ausgelotet, die beide Stadtteile gemeinsam betreffen. Konkret ging es um Aspekte der Verkehrsinfrastruktur wie z. B. die Verlegung eines Rasengleises entlang der Ettlinger Allee/Herrenalber Straße, der Sport- und Vereinspolitik sowie Themenstellungen im Bereich des Wohnungsbaus. Beide Ortsvereine vereinbarten, dass sie ihre Arbeit auf solchen übergreifenden Politikfeldern  noch weiter vernetzen wollen. In der Vergangenheit wurde bereits in Fragen des Lärmschutzes kooperiert.

 

Hans Spielmann SPD-OV Dammerstock-Weiherfeld

 

05.03.2017 in Veranstaltungen

Traditionelles Heringsbrötchen verteilen

 

Da waren sie wieder weg: 600 Heringsweckle. Traditionelle Verteilaktion der SPD Karlsruhe seit 1987 immer am Aschermittwoch. 30jähriges Jubiläum somit!

600 Heringsbrötchen, 9 Minuten. Neuer Rekord und gute Stimmung. Wie die Stadträte Michael Zeh und Raphael Fechler kommt auch unser Bundestagskandidat Parsa Marvi gut ins Gespräch.

 

27.02.2017 in Ortsverein von SPD Dammerstock-Weiherfeld

SPD Dammerstock-Weiherfeld und Rüppurr: Meinungsaustausch auf Vorstandsebene

 

Im Rahmen eines Meinungsaustauschs während einer Vorstandssitzung der SPD Rüppurr haben Vertreter der Ortsvereine Rüppurr und Dammerstock-Weiherfeld Themengebiete und Fragen ausgelotet, die beide Stadtteile gemeinsam betreffen. Konkret ging es um Aspekte der Verkehrsinfrastruktur wie z. B. die Verlegung eines Rasengleises entlang der Ettlinger Allee/Herrenalber Straße, der Sport- und Vereinspolitik sowie Themenstellungen im Bereich des Wohnungsbaus. Beide Ortsvereine vereinbarten, dass sie ihre Arbeit auf solchen übergreifenden Politikfeldern  noch weiter vernetzen wollen. In der Vergangenheit wurde bereits in Fragen des Lärmschutzes kooperiert.

 

23.02.2017 in Ortsverein von SPD Wolfartsweier

Jahreshauptversammlung 2017

 
v. l. Lisa Huber, Anton Huber, Götz Reich, Christa Grafmüller-Hell

Die SPD Wolfartsweier traf sich zu ihrer Jahreshauptversammlung am 22.02.17 in der Begegnungsstätte Wolfartsweier. Zu Beginn wurden gleich mal den anwesenden Neumitgliedern ihre Parteibücher ausgehändigt. 7 Eintritte in die SPD innerhalb weniger Monate; das hat es schon lange nicht mehr gegeben.

Nach den Berichten wurden dann in den Vorstand und zu weiteren Funktionen gewählt: 1. Vorsitzende: Christa Grafmüller-Hell; stellv. Vorsitzender und Delegieter: Anton Huber; Kassier  und Delegierter: Götz Reich; Schriftführerin: Lisa Huber; Revisoren: Tino Huber und Matthias Huber.

Christa Grafmüller-Hell sprach dem als Schriftführer ausgeschiedenen Leonidas Apostolidis den Dank der SPD für 14 Jahre Mitarbeit im Vorstand aus. Zahlreiche "d`Schell" wären ohne seine Unterstützung nicht möglich gewesen.

Für den 26. April wurde abschließend noch eine offene Vorstandsitzung einberufen, in der es bspw. um zukünftige Handlungsfelder und Aktivitäten des Ortserein gehen soll. 

 

 

20.02.2017 in Aktuelles von SPD Daxlanden-Grünwinkel-Mühlburg

Bericht zur Gegendemo “Karlsruhe wehrt sich”

 

Am 17.02 hat wieder eine Gegendemonstration zu “Karlsruhe wehrt sich” stattgefunden. Ab 18 Uhr wurde auf dem Stephansplatz demonstriert, trotz schlechten Wetters und Regen sind wir geblieben.


Wir haben als SPD klar gemacht was wir von rechtsradikaler Hetze und Populismus halten: NICHTS! In einer gesunden Demokratie geht es darum Brücken zu bauen und Mauern einzureißen. Hier können Sie den Redetext finden, der auf der Demonstration gehalten wurde.

 

16.02.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Teilerfolg für SPD Rüppurr bei Wohnungsbauplanung

 

Kleingartenflächen am Rüppurrer Schloss aber noch nicht vom Tisch

 

Der Gemeinderat hat am 8. Februar erste Vorentscheidungen über die Fortentwicklung des Flächennutzungsplanes (FNP 2030) getroffen. Aus diesem können später Bebauungspläne entwickelt werden, um dringend benötigte Wohnbebauung in unserer wachsenden Stadt zu ermöglichen.

Der SPD-Ortsverein Rüppurr freut sich, dass dabei das besonders umstrittene Gebiet „Rüppurr Süd“ zwischen der Burbacher Straße und der A5 weitgehend nicht weiter verfolgt wird. Lediglich ein schmaler Streifen entlang der bislang nur einseitig bebauten Burbacher Straße wird weiter geprüft. Damit ist die SPD-Gemeinderatsfraktion einem Kompromissvorschlag des Ortsvereins gefolgt, der nach einer gut besuchten öffentlichen Vorstandssitzung entwickelt worden war. Auf diese Weise wird die bestehende Bebauung behutsam abgerundet und der Eingriff in Natur und Landschaft auf ein Minimum reduziert. Im Rahmen der weiteren Prüfungen muss nun unter anderem geklärt werden, wie der Zugang zu den Feldern weiter gewährleistet werden kann. Aber das Gebiet erhält seine Funktion als Frischluftschneise.

Enttäuscht ist der SPD-Ortsverein hingegen davon, dass die Kleingartenflächen südlich des Rüppurrer Schlosses weiterhin in der Diskussion sind, da die Stadt zunächst ein Gespräch mit dem Bezirksverband der Gartenfreunde über alle in Betracht kommenden Kleingartenflächen führen möchte. Wir sind weiterhin überzeugt, dass es gerade in diesem Gebiet mit angrenzenden Hochhäusern und vor allem vor dem Hintergrund der geplanten Bebauung des Gartenstadt-Garagenhofes und des Sportgeländes von Alemannia Rüppurr wichtig ist, Kleingärten zu erhalten. Für die Nutzer selbst aber auch für die Allgemeinheit. Daher setzt sich der Ortsverein auch weiterhin gegenüber dem Gemeinderat dafür ein, diese Flächen möglichst weitgehend von Wohnbebauung freizuhalten.

 

16.02.2017 in Veranstaltungen von SPD Daxlanden-Grünwinkel-Mühlburg

Gegendemonstration zu "Karlsruhe wehrt sich" am 17.02.2017

 

Am 17.02.2017 wird es wieder eine Demonstration von "Karlsruhe wehrt sich" geben. Die Nazis wollen ab 19 Uhr auf dem Stephansplatz eine Kundgebung machen.

 

Das Netzwerk Karlsruhe gegen rechts sowie das AAKA organisieren wieder eine gemeinsame Gegendemonstration. Diese wird ab 18 Uhr auf dem Stephansplatz beginnen. Wir müssen gemeinsam auf die Straße, um den Nazis zu zeigen, dass sie weder in Karlsruhe noch sonst wo willkommen sind. Daher bitten wir, dass möglichst viele Leute morgen zur Gegendemonstration kommen.

 

 

16.02.2017 in Kommunalpolitik von SPD Neureut

Flächennutzungsplan 2030 im Gemeinderat

 

Im Gemeinderat vergangener Woche wurde u.a. auch die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes 2030 mit Schwerpunkt "Wohnen" behandelt. Da Neureut viele Freiflächen aufweisen kann, sind viele Flächen zur Prüfung für zukünftige Wohngebiete vorgesehen. Den Prüfflächen für Neureut lag der Entwurf für das Räumliche Leitbild zugrunde.


Zahlreiche Änderungsanträge erforderten folgende Anpassungen, die zusätzlich an den Nachbarschaftsverband zur Prüfung für Wohnbauflächen gemeldet werden sollen:
Die Fläche des Adolf-Ehrmann-Bades KA.2-W-061, ein bisher nicht vorgesehener Teil von Neubruch KA.2-W-062, neuer Zuschnitt von südlichem Oberfeld KA.2-W-063.
Das Gebiet Unterfeld West KA.2-W-064 (Rembrandtstraße) wird aus der Prüfkulisse herausgenommen und die Bebauung nicht weiterverfolgt.
Unstrittig war die Prüfung zur Wohnbebauung folgender Flächen:
Zentrum III KA.1-W-122, Neubruch KA.2-W-062, südliches Oberfeld KA.2.W-063, Grüner Weg KA.2-W-067, Mitteltorstraße KA.2-W-069.


Manche der Prüfflächen wurden im Ortschaftsrat so verändert, dass die Freihaltetrasse für die Nordtangente stark eingeengt wird und der Planungsausschuss des Gemeinderats folgte diesem Votum.
Zwischenzeitlich hat die Verwaltung, hier insbesondere unser Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, zugesichert sich beim Regionalverband für die Herausnahme der Freihaltetrasse einzusetzen. Dies ist besonders wichtig, da die Nordtangente bis 2029 aus dem Bundesverkehrswegeplan herausgenommen ist und danach wieder aufgenommen werden kann. Darüberhinaus könnte und sollte dieser Freiraum durch die Ausweisung als Landschutzgebiet gesichert werden. Alle oben genannten Flächen werden vorerst nur geprüft, ob sie für Wohnbebauung geeignet sind und bedeuten keine endgültige Entscheidung, diese soll erst im Dezember 2018 fallen.


Ihre Irene Moser, Stadträtin

 

Termine SPD Karlsruhe

Alle Termine öffnen.

28.03.2017, 17:00 Uhr Infoveranstaltung der Stadt Karlsruhe zu Bebauungsplan „Oberreut Waldlage ..."
Zu dem Bebauungsplan "Oberreut Waldlage, Änderung im Bereich Otto-Wels- und Rudolf-Breitscheid-Straße" f …

28.03.2017, 19:00 Uhr Ortschaftsrat Wolfartsweier - Öffentliche Sitzung

28.03.2017, 19:30 Uhr - 19:30 Uhr Vorstand und Aktive der Südstadt
Themen folge noch

01.04.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Infostand in der Nordstadt
Infostand des OV Weststadt-Nordstadt vor der Ladenzeile in der Erzbergerstraße.

02.04.2017, 10:30 Uhr IGO-Frühschoppen
Im Rahmen der monatlichen Frühschoppen der Interessengemeinschaft Oberreut (IGO) lädt am 2. April die SPD-Oberre …

Alle Termine