SPD Karlsruhe

17.04.2017 in Kommunalpolitik von SPD Karlsruhe OV-Oberreut

Kleingartenfläche Pulverhausstraße soll aus Planung herausgenommen werden

 

Drei große Kleingartenflächen, darunter auch die Kleingartenanlage an der Pulverhausstraße, in der viele Oberreuter einen Kleingarten bewirtschaften, sollen bei der Erstellung des Flächennutzungsplanes 2030 nicht weiter in die Überlegungen einbezogen werden.

 

16.04.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Osterstand auf dem Wochenmarkt in Rüppurr

 

Es ist ja bereits eine liebgewonnene Tradition:

Vor Ostern steht die SPD-Rüppurr auf dem Wochenmarkt und verteilt Schokoladenhasen!

 

So natürlich auch dieses Jahr.

 

Neben Schokolade hatten wir dieses Jahr auch einen Flyer zu unserer Europa-Veranstaltung

„Make europe great again? Europa nach den Wahlen in Frankreich“ im Gepäck.

 

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern, die trotz der zu erledigenden Einkäufe die Zeit fanden, bei uns einen kurzen Halt einzulegen und wünschen fröhliche Osterfeiertage.

 

13.04.2017 in Ortsverein von SPD Dammerstock-Weiherfeld

Ergebnisse der AERO-Tram erwartet: Wichtige Infos zur Luftreinheit

 

Nach Abschluss der Luftschadstoffmessungen auf den Linien S 1 und S 2 zwischen Bad Herrenalb und dem nördlichen Landkreis durch die sogenannte AERO-Tram fragt die SPD-Fraktion bei der Stadtverwaltung nach, inwieweit erste Ergebnisse vorliegen und ab wann die Öffentlichkeit unterrichtet wird. Dieser hinsichtlich seiner Langfristigkeit einzigartige Datensatz, so Stadträtin Gisela Fischer, ergebe wichtige Aussagen zur Luftbelastung in Abhängigkeit von Wetterbedingungen, Jahreszeiten und Verkehrsaufkommen sowohl in der Innenstadt als auch in den betroffenen Stadtteilen. Insbesondere die Konzentration von CO2, aber auch anderer Luftschadstoffe in Karlsruhe seien für die Stadtpolitik von großer Bedeutung, damit hier mit Maßnahmen zur Feinstaub-Absorption entsprechend gegengesteuert werden könne.

 

13.04.2017 in Ortsverein von SPD Dammerstock-Weiherfeld

Jahreshauptversammlung: Matthias Bohrer und Christine Fischer als Vorsitzende bestätigt

 

Auf ihrer Jahreshauptversammlung hat die SPD Dammerstock-Weiherfeld ihre Vorsitzenden Matthias Bohrer und Christine Fischer einstimmig wiedergewählt. In seinem Bericht hob Matthias Bohrer die kontinuierliche Arbeit des Ortsvereins im Stadtteil hervor. So habe man mit dem Jour fixe „6:50“ an jedem ersten Dienstag im Monat einen festen Termin installiert, an dem die SPD den Bürgerinnen und Bürgern zum Gespräch zur Verfügung stehe. Beteiligungen an Festen im Stadtteil wie beispielsweise am Boule-Fest im vergangenen Jahr  gehörten ebenso zum Repertoire wie die regelmäßige Herausgabe der Stadtteilzeitung „albdruck“, die von vielen Bürgerinnen und Bürgern schon regelmäßig erwartet werde. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls einstimmig gewählt: Gisela Fischer als Kassiererin und Hans Spielmann als Schriftführer. Beisitzer sind weiterhin Evelyn Haase-Spielmann, Wolfgang Grimberg, Winfried Höpfner und Daniel Melchien. Ein besonderer Dank ging an Inge Salzbrenner, die über lange Jahre die Kassenführung des Ortsvereins gewissenhaft und zuverlässig prüfte und ihr Amt nun zur Verfügung stellte. Zum neuen Revisor wurde Kurt Häffner einstimmig gewählt. Die Diskussion kommunalpolitischer Schwerpunkte für die nächsten zwölf Monate konzentrierte sich nach einem Einleitungsstatement des Geschäftsführers des PSK Karlsruhe auf die Sporthallensituation in Karlsruhe. Hier signalisierten die Mitglieder ebenso ihre Unterstützung für die Bemühungen um eine zumindest provisorische Großsporthalle wie für ein Projekt „Gesundheitssport“ im Bereich des Albspielplatzes. Weiterhin wurden die Themen Hochwasserschutz, Rasengleis und Klimaschutz diskutiert. In allen diesen Bereichen hat der Ortsverein Initiativen gestartet, die bereits in die öffentliche Diskussion eingebracht wurden bzw. in den kommenden  Wochen eingebracht werden.

 

09.04.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe-Rüppurr

Kleingartenflächen „Seewiesen“ bleiben erhalten

 

 

Erfolg mit der SPD Rüppurr

 

 

Am 25. April hat der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe entschieden, dass die Fläche des Kleingartenvereins „Seewiesen“ zwischen Rüppurrer Schloss und der Gartenstadt nicht weiter für eine Wohnbebauung geprüft wird. Die SPD Rüppurr freut sich darüber, denn bis dahin war es ein langer Weg. Nachdem wir von den Planungen erfuhren, haben wir am 15.9.2016 zu einer bürgeröffentlichen Sitzung über alle betroffenen Rüppurrer Flächen eingeladen und waren von der sehr großen Teilnehmerzahl überwältigt. In der Folge hatte sich die SPD-Rüppurr  in einer Stellungnahme unter anderem auch für die Herausnahme dieser Fläche ausgesprochen.

 

Bezüglich der gesamten betroffenen Flächen in Rüppurr  konnten wir  bereits am 16.02.2017 einen Teilerfolg der SPD-Rüppurr bei der Wohnungsbauplanung vermelden, über den wir bereits berichteten.

 

Der Kleingartenverein am Rüppurrer Schloss war nun die letzte strittige Fläche in Rüppurr. Stadtweit war sie auch die am meisten gefährdete. Denn im Gegensatz zu den anderen betroffenen Stadtteilen (Oberreut und Nordweststadt) hatte sich unser Bürgerverein nicht gegen die Bauplanungen ausgesprochen, was uns in der Stadt immer wieder vorgehalten wurde.

 

In einem Antrag für die Kreisdelegiertenkonferenz am 30.03.2017 (eine Art Parteitag der SPD Karlsruhe) machten wir unseren Standpunkt hierzu noch einmal deutlich.

 

Da unser Antrag an die Fraktion verwiesen wurde, bekamen wir die Möglichkeit, unsere Position auch auf der Fraktionssitzung am 3.4.2017 vor den Gemeinderäten und OB Frank Mentrup noch einmal darzulegen. Beiden danken wir für die positive und konstruktive Diskussion.

 

Nicht vergessen werden darf aber, dass der westliche Teil der Kleingartenanlage schon seit vielen Jahren im bereits bestehenden Flächennutzungsplan als Fläche für Gemeinbedarf ausgewiesen ist. Die Stadt hat bereits angekündigt, in einen neuen und offenen Dialog über die städtebauliche Entwicklung Rüppurrs eintreten zu wollen. Auch diesen Prozess werden wir konstruktiv und kritisch begleiten.

 

04.04.2017 in Service von SPD Karlsruhe-Rüppurr

SPD-Rüppurr jetzt mit Newsletter

 

Ihr wollt mehr von uns wissen?

 

Die SPD-Rüppurr bietet jetzt auch einen Newsletter an! 

 

Ganz einfach rechts „Newsletter“ anklicken, dann könnt Ihr ihn ohne großen Aufwand mit Namen und e-mail Adresse abonnieren.

Wenn Du bei uns Mitglied bist und wir Deine E-mail Adresse bereits haben, brauchst Du gar nichts tun und bekommst den Newsletter auch so.

Natürlich könnt Ihr ihn jederzeit auch wieder abbestellen.

 

Sollte etwas nicht klappen, kontaktiert uns bitte!

 

03.04.2017 in Pressemitteilungen von Jusos Karlsruhe-Stadt

Juso-Hütte mit Rekord-Teilnehmerzahl

 

Zum dritten Mal auf der Juso-Hütte -
Ein Erfahrungsbericht

Alle Jahre wieder... naht die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos BaWü. Damit wir auch dieses Jahr wieder mit vielen guten und starken Anträgen vertreten sind, haben wir uns auf die Krottensteinhütte bei Bühl zur Ideensammlung zurückgezogen. Dieses Mal sogar mit 18 Teilnehmern zwischenzeitlich - Rekord!

 

02.04.2017 in Ortsverein von SPD Karlsruhe OV-Oberreut

Geplante Bebauung im Bereich Otto-Wels- und Rudolf-Breitscheid-Straße

 

Für den Bebauungsplan "Oberreut-Waldlage, Änderung im Bereich Otto-Wels- und Rudolf-Breitscheid-Straße", Oberreut, (Details hier), läuft momentan die frühzeitige Beteiligung der Bürger. Es können dazu noch Anregungen gegeben werden.

 

Termine SPD Karlsruhe

Alle Termine öffnen.

30.05.2017, 19:30 Uhr mitgliederoffene Vorstandssitzung

31.05.2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Treffen des SPD-Ortsvereins Neureut
Einmal im Monat treffen sie die aktiven Mitglieder mit dem Vorstand um über aktuelle Themen zu diskutieren. …

03.06.2017, 00:00 Uhr Antinazikundgebung von "Karlsruhe gegen Rechts"

03.06.2017, 00:00 Uhr Antinazikundgebung von „Karlsruhe gegen Rechts"

03.06.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Infostand in der Nordstadt
Infostand des OV Weststadt-Nordstadt vor der Ladenzeile in der Erzbergerstraße.

Alle Termine