15.11.2018 in Pressemitteilungen

„Gleiche Chancen für alle!“

 

SPD Karlsruhe stellt Programm zur Kommunalwahl vor

Unter dem Titel „Gleiche Chancen für alle!“ hat die Karlsruher SPD hat am vergangenen Samstag ihr Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2019 in Karlsruhe auf einem gesonderten Parteitag verabschiedet. Das Papier wurde von einer fünfköpfigen Programmkommission, bestehend aus Parsa Marvi, Yvette Melchien, Susanne Oppelt, Johannes Stober und Anton Huber vorbereitet und formuliert Visionen und politische Ziele für die Zukunft der Stadt Karlsruhe.

 

Mit dem Programm  wollen die Sozialdemokraten den Wählerinnen und Wählern Orientierung bieten und die Unterschiede zu anderen Parteien deutlich machen. Zudem sollen verlässliche Linien für die Arbeit der kommenden SPD-Gemeinderatsfraktion geschaffen werden, erklärt der SPD-Kreis- und Fraktionsvorsitzende Parsa Marvi. Mit Blick auf die zeitliche Abfolge verweist Marvi auf die Tradition der SPD in Karlsruhe, wonach zuerst das Wahlprogramm beschlossen und erst dann die Gemeinderats-Liste aufgestellt werde. Dies soll am 1. Dezember geschehen.

 

12.11.2018 in Allgemein von SPD Neureut

Erinnerung an die Reichspogromnacht

 

Zu einer Stunde des Erinnerns kamen am vergangen Freitag Bürgerinnen und Bürger mit dem Ortschaftsrat, dem Ortsvorsteher und den Pfarrern der christlichen Gemeinden zusammen um gemeinsam den 80. Jahrestag der Reichspogromnacht zu begehen.

 

Auf dem alten Friedhof Neureut-Nord wurden in Ansprachen an die unglaublichen Geschehnisse dieser Nacht erinnert. Abwechselnd wurden Texte vorgetragen, gesprochen von Herrn Pfarrer Würfel der Kirchengemeinde Neureut-Nord und Herrn Pfarrer Fitterer-Pfeiffer von der evangelischen Kirchengemeinde Kirchfeld, unserem Ortsvorsteher Achim Weinbrecht, unserer SPD-Stadt-und Ortschaftsrätin Irene Moser, Tobias Zorn von der CDU-Fraktion und Karin Heidke von der Grünen-Fraktion. Dieter König, FDP-Fraktion, las einen Text von Kurt Witzenbacher, der damals ein kleiner Junge war und das Geschehen hautnah erlebte. Dieser erschütternde Text machte und macht umso mehr deutlich, dass so etwas nie wieder passieren darf.

 

Herr Pfarrer Lüttinger von der katholischen Kirchengemeinde lud zum gemeinsamen Gebt ein und Frau Häfele untermalte die Erinnerungsstunde mit würdevoller Musik.

 

Auch 80 Jahre danach sind wir keineswegs gefeit vor der Ausgrenzung Andersdenkender, dem Hass und der Herabwürdigung weiterer Bevölkerungsgruppen in unserem Land, mögen es Migranten oder Asylsuchende sein. Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Religion, ihrer sexuellen Identität oder ihrer Herkunft abzuwerten ist weder im Sinne einer Religion, noch im Sinne der Menschenrechte und schon gar nicht im Sinne der Menschenwürde.

Menschenwürde beinhaltet auch die Freiheit zur eigenen Lebensführung solange sie gewaltlos und friedlich gelebt wird.

 

Jede und jeder von uns ist aufgefordert hier aktiv zu werden und wachsam zu sein, wo Parteien entstehen, die diese Freiheit in Frage stellen. Wir hoffen, dass das Verständnis für ein respektvolles Miteinander unter uns weiter wachsen möge, so dass jeder Diskriminierung von vorherein Einhalt geboten wird.

 

06.11.2018 in Veranstaltungen

Ludwig Marum Preis 2018

 

Seit 1988 vergibt die SPD Karlsruhe den Ludwig Marum-Preis zum Gedenken an den Karlsruher
SPD-Reichstagsabgeordneten und badischen Justizminister Ludwig Marum. Marum war von
den Nationalsozialisten als einer der ersten Gegner im KZ Kislau bei Bruchsal festgesetzt
und ermordet worden. Traditionell verleiht die SPD Karlsruhe den Preis alljährlich an Marums Geburtstag, dem 5. November.
 

Preisträgerin 2018 ist Dr. Maria Rave-Schwank.

 

19.10.2018 in Bundespolitik von AfA Karlsruhe

Recht auf befristete Teilzeit kommt zum 1.1.2019

 

Schon lange fordert die AfA, dass die Teilzeitfalle, in der vor allem Frauen stecken, beseitigt wird. Nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ist zwar des Recht auf Teilzeit verankert aber eben kein Recht auf die Rückkehr zur Vollzeit. In Teilzeit arbeitenden Arbeitnehmer*innen waren immer auf das Wohlwollen ihres Arbeitgebers angewiesen.

Mit der Brückenteilzeit ist jetzt ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung getan.

 

19.10.2018 in Bundespolitik von AfA Karlsruhe

Zurück zur Parität ist beschlossen

 

In einem solidarischen Land teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Kosten für soziale Absicherung. Darum hat die SPD-Fraktion die Rückkehr zu gleich hohen Beiträgen in der Krankenversicherung durchgesetzt. So wird die einseitige Mehrbelastung der Arbeitnehmer beendet.

Die AfA Karlsruhe begrüßt diese Entscheidung des Bundestages

 

18.10.2018 in Pressemitteilungen von SPD Karlsruhe-Durlach

SPD fordert Verkehrszählung in Durlach

 

Eine Verkehrszählung in Durlach, insbesondere hinsichtlich des aus Richtung Pfinztal und Weingarten nach Durlach einfließenden Verkehrs, fordert die SPD-Fraktion im Durlacher Ortschaftsrat. Auf der Basis der erhobenen Daten sollen dann verkehrslenkende Maßnahmen angeordnet werden. „Viele Durlacher Straßen sind immer stärker vom Durchgangsverkehr betroffen“, berichtet Ortschafts- und Stadtrat Hans Pfalzgraf. Der Vorsitzende der Durlacher SPD-Fraktion, Dr. Jan-Dirk Rausch, fordert eine dauerhafte Entlastung der Durlacher Wohnstraßen: „Wenn wir die Verkehrsströme kennen, wissen wir auch, welche entlastenden Maßnahmen für Durlach möglich sind. In Durlach muss die Wohn- und Lebensqualität im Mittelpunkt stehen, deshalb müssen wir die Innenstadt vom Durchgangsverkehr freihalten.“

 

14.10.2018 in Pressemitteilungen von SPD Karlsruhe-Durlach

SPD Durlach Vortragsabend Digitalisierung: Chancen und Risiken

 

Auf breites Interesse stieß am 26.9.2018 der Vortrag „Digitalisierung: Chancen und Risiken“ den die SPD Durlach veranstaltete. Kompetent diskutierte David Hermanns, Geschäftsführer des Cyber-Forums Karlsruhe und SPD-Stadtratsmitglied, verschiedene Aspekte der Digitalisierung. Hermanns verwies auf die großen Errungenschaften, hob aber dennoch auch kritische Gesichtspunkte hervor. Welche entscheidenden Veränderungen wir zu erwarten haben und wie wir als Gesellschaft darauf reagieren, entfachte eine engagierte Diskussion. Die sozialdemokratische Idee einer „Digitalen Charta“ ähnlich dem Grundgesetz, in der unumstößliche Werte der Gesellschaft festgeschrieben werden,  stellte eine zentrale Forderung am Ende dieses Abends dar.

 

11.10.2018 in Allgemein von SPD Neureut

Radrennen rund um die Badnerlandhalle

 

Auch beim 4. Radrennen um die Badnerlandhalle herum unterstützte die SPD-Neureut die Jugendarbeit durch die Bereitstellung von 100 € für einige Spurtprämien.
In diesem Jahr hatte das Rennen einen direkten Bezug zu Neureut. Seit Anfang diesen Jahres ist die ehemalige RSG –Mühlburg eine Abteilung der TG-Neureut. SPD-Stadträtin und Ortschaftsrätin Irene Moser konnte auch im Namen des Ortschaftsrates den Siegern des Eliterennens B/C herzlich gratulieren .

Den 1. Platz erkämpfte sich Ken Tiltmann aus München.

Wir gratulieren auch den Organisatoren, insbesondere dem Verantwortlichen Dr. Ottmar Möhler. Die SPD-Neureut wird auch gern in Zukunft das “ Heinz -Vogel-Gedächtnisrennen “ unterstützen.

 

Stadt-und Ortschaftsrätin Irene Moser gratuliert

Stadt-und Ortschaftsrätin Irene Moser gratuliert

 

30.09.2018 in Allgemein von SPD Neureut

Euthanasieopfer in der Nazi-Zeit

 

Mit großer Bestürzung erfuhren wir Ortschaftsräte von den Nachforschungen eines Neureuter Bürgers, der sich auf die Suche nach seinem behinderten, verschollenen Nachbarjungen gemacht hat, weil er vermutete, dass dieser in einer Tötungsanstalt der Nazis umgebracht wurde.

 

Beim Lesen des Briefes und zu den Recherchen wurde überdeutlich, welch verachtungswürdige Zustände sich in der damaligen Zeit zugetragen haben. Dies darf nie wieder geschehen!

 

Die SPD-Ortschaftsratsfraktion unterstützt sehr gerne den nachvollziehbaren Wunsch nach einer Würdigung des Geschehens. Stadt-und Ortschaftsrätin Irene Moser regte an, dass dieses Jahr beim Volkstrauertag auch der Euthanasieopfer gedacht wird.

Fraktionsvorsitzende Barbara Rohrhuber schlug die Aufstellung einer Stele vor, deren Inhalt im Ortschaftsrat und den zuständigen Fachämtern, unter Beteiligung des Neureuter Bürgers, abgestimmt werden soll.

Ortschaftsrat und ehemaliger erster Bürgermeister Harald Denecken hat als Vorstandsvorsitzender der Schülerakademie Kontakt zu den Schulleitern von Gymnasium und Realschule Neureut aufgenommen mit dem Ziel, dass eventuell an den Schulen Seminararbeiten zum Thema Euthanasie vergeben werden.

 

 

Termine SPD Karlsruhe

Alle Termine öffnen.

12.12.2018, 18:00 Uhr Mitgliederöffentliche Fraktionssitzung OR

16.12.2018, 18:30 Uhr Jahresabschluss des Ortsvereins Weststadt-Nordstadt
Auch dieses Jahr wollen wir wieder gemeinsam mit einem Jahresabschluss ausklingen lassen und in einem feierlich …

12.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Neujahrs-Hock
Die SPD Neureut und Freunde treffen sich zum Neujahrsempfang bei Kaffe Kuchen und etwas Kultur.

14.01.2019, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr Treffen des SPD - Ortsvereins Oststadt
Einmal im Monat treffen sich die aktiven Mitglieder, um über aktuelle Themen zu diskutieren. W …

31.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Mitgliederversammlung
zur Nomminierung der Kandidierenden für den Ortschaftsrat Neureut

Alle Termine