06.11.2021 in Kreisverband

Ludwig-Marum-Preis 2021 für Gerlinde Hämmerle

 
(c) Daniel Cornicius

Am 5.Nov. 2021 wurde in der Karlsburg Durlach der Ludwig Marum Preis 2021 der SPD Karlsruhe an die ehemalige Bundestagsabgeordnete, Regierungspräsidentin und Ehrenbürgerin der Stadt Karlsruhe Gerlinde Hämmerle verliehen.Sie hat sich über viele Jahrzehnte in vorbildlicher Weise für die Demokratie und die demokratische Kultur eingesetzt. Wir haben inspirierende und bewegende Worte gehört von unserem Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, von der Laudatorin Dr. Monika Pohl, von Andreé Fischer-Marum und von der Preisträgerin selbst. Das Violinduo Arcata untermalte die Veranstaltung ganz wunderbar musikalisch.

 

19.10.2021 in Ortsverein von SPD Dammerstock-Weiherfeld

SPD Dammerstock-Weiherfeld: Jahreshauptversammlung bestätigt amtierenden Vorstand

 

Die Jahreshauptversammlung der SPD Dammerstock-Weiherfeld hat den amtierenden Vorstand unter Führung von Christine Fischer bestätigt. Neu als Beisitzerin wurde Laura Rimbrecht gewählt, was den Anteil junger, engagierter Vorstandsmitglieder weiter anwachsen lässt.

In ihrem Bericht über das Arbeitsjahr 2020/2021, das geprägt war von zwei Wahlkämpfen (OB-Wahl, Bundestagswahl) und noch weiter bestehenden Einschränkungen durch Corona, blickte die Vorsitzende u. a. zurück auf das den OB-Wahlkampf einleitende Boulefest am 17.10.2020  mit Dr. Frank Mentrup und Boulebegeisterten aus dem ganzen Stadtgebiet sowie auf die Ausrichtung mehrerer Infostände (coronakonform) und die Verteilung von Wahlprospekten. Im Bundestagswahlkampf wurden gleichfalls Infostände organisiert, die auch von unserem Kandidaten Parsa Marvi besucht wurden, zudem wurden flächendeckend Wahlprospekte verteilt. Ende 2020 erschien die Stadtteilzeitung „albdruck“ wie immer verlässlich mit Jahresrückblick und Abfallkalender für das neue Jahr.

Schwerpunkte der inhaltlichen Arbeit konzentrierten sich auf die Planung des Radschnellwegs Karlsruhe-Ettlingen (eine Stellungnahme zur Planung wurde beim Regierungspräsidium vorgelegt), auf das Thema Fahrradstadt (eine Resolution wurde von der Kreisdelegiertenkonferenz verabschiedet), auf die Schwerpunkte Hochwasserschutz, Entwicklung Sportgelände Brunnenstückweg, „Dauerbrenner“ Lärmschutz und nicht zuletzt die Problematik der Nahversorgung für den Stadtteil.

Die Arbeit wurde begleitet von regelmäßigen Pressemitteilungen in den Stadtteilblättern, den BNN und durch stete Kommunikation in die Parteigremien hinein. Besonders geehrt für 50jährige Parteimitgliedschaft wurden Ingeborg Stein und die frühere Gemeinderätin und stellv. Vorsitzende Gisela Fischer.

Weitere Informationen unter www.spd-dammerstock-weiherfeld.de>Aktuelles

 

 

 

11.10.2021 in Aktuelles von SPD Wolfartsweier

Anbinden von Wolfartsweier an das Karlsruher Winter-Radnetz

 

Anfrage für Sitzung am 10.11.21:
Wir bitten das Amt für Abfallwirtschaft um Stellungnahme wie in genannter Sache der
aktuelle Stand ist.

Sachverhalt:
Die SPD-Ortschaftsratsfraktion stellte am 15.09.2020 den Antrag auf Anbinden von
Wolfartsweier an das Karlsruher Winter-Radnetz. Diese Anbindung sollte entlang der
Wettersteinstraße und des Hausengrabens durch den Oberwald nach Karlsruhe
führen. Verbunden werden sollte das Teilstück des Winter-Radnetzes
Steinkreuzstraße mit den drei als Hauptradwege genannten Anschlussstellen:
Ottostraße Ecke Edgar-Heller-Straße, Wasserwerkstraße (Wasserwerkbrücke) sowie
Holderweg Ecke Herrenalber Straße (siehe Mobilitätsportal
https://mobilitaet.trk.de/portal.html?city=Karlsruhe&theme=winterbike)

 

11.10.2021 in Anträge von SPD Wolfartsweier

Sachstand Umsetzung passiver Schallschutz A8

 

Sachstand Umsetzung passiver Schallschutzaufgrund der schalltechnischen Neuberechnung
durch verringerte Auslösewerte zur Vermeidung von Lärm durch die A8

Stellungnahme der Autobahn GmbH des Bundes Südwest: 

Die Autobahn GmbH des Bundes hat am 1.Januar 2021 Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung,  Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland übernommen.  Durch den Kompetenzübergang von der Landesstraßenbauverwaltung Baden-Württemberg zu der jetztzuständigen Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH des Bundes wurde eine schalltechnischeNeubegutachtung derOrtslage WoIfartsweier im Jahr 2020 nicht mehr durch das  damals zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe veranlasst. Dieser Aufgabe wird sich nun die Autobahn GmbH des Bundes an- nehmen. Eine schalltechnische Untersuchung aus dem Jahr 2015, welche nach der Berechnungsmethodik  der Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen (RLS-90) durchgeführt wurde, ergab bereits eine  Überschreitung der Auslösewerte der Lärmsanierung an 25 GebäudeninWolfartsweier.Aus diesemGrundwurdezumdamaligen Zeitpunktder Einbau eines lärmmindernden Straßenbelags  bei der nächsten anstehenden Fahrbahndeckenerneuerung vorgesehen. Mithilfe dieser Maßnahme  konnte die Anzahl der verbleibenden Gebäude mit Auslösewertüberschreitung auf zehn gesenkt  werden, an denen in der Folge passive Schallschutzmaßnahmen

 

11.10.2021 in Anträge von SPD Wolfartsweier

Solaranlagen an öffentlichen Gebäuden

 

Anfrage:
Wurde die in der Ortschaftsratssitzung vom 15.10.2019 beantragte Überprüfung der
Gebäude durchgeführt? Bzw. zu welchem Ergebnis ist das Fachamt gekommen?

Sachverhalt:
In der Ortschaftsrats Sitzung am 15.10.2019 stellte die SPD-Ortschaftsratsfraktion
den Antrag, dass das Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft prüfen solle, in
welchem Umfang auf städtischen Gebäuden in Wolfartsweier Photovoltaik-Anlagen
genutzt werden können.

 

11.10.2021 in Anträge von SPD Wolfartsweier

Fußverkehr muss sicher sein

 

05.10.2021 
Ergebnisse des Reallabors GO und Anwendungsmöglichkeiten

Die Maßnahmen im Rahmen des Reallabors (GO Karlsruhe) konnten den Deutschen
Ingenieurspreis für Straße und Verkehr 2019 in der Kategorie „Verkehr im Dialog"
erringen.
Beim „Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019“ belegte man in der Kategorie „Forschung“
einen Top 3 Platz.
Ziel dieses Reallabors war es, den Fußverkehr in Karlsruhe nicht nur für, sondern mit zu
Fuß Gehenden zu verbessern. Zu diesem Zweck wurden Experten- und das
Alltagswissen der verschiedenen Akteure zusammengebracht. Dabei sollte ein besseres
Verständnis von zu Fuß Gehenden entwickelt werden.
Aus den gewonnenen Erkenntnissen sollten somit bessere Planungsansätze zur
Förderung des Fußgängerverkehrs entwickelt werden.
Zudem wurde hierbei der Einsatz digitaler Instrumente für eine breitere Beteiligung
getestet und deren Einsatzmöglichkeiten wurden erforscht.
Durch Realexperimente sollte aufgezeigt werden, mit welchen Maßnahmen eine
Verbesserung für den Fußverkehr erreicht werden kann, überdies sollten für zu Fuß
Gehende sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger sollten Erkenntnisse
erlebbar gemacht werden.
Die Reallabore wurden in vier Karlsruher Stadtteilen umgesetzt.
Anfrage:
1. Welche Straßen in Karlsruhe wurden für diese Reallabore entsprechend
gekennzeichnet?
2. Welche Kennzeichnungen wurden vorgenommen und wie umfang- und erfolgreich
war die Beteiligung der Fußgänger?
3. Wie wurden die Maßnahmen bei der Umsetzung durch die Fußgänger
angenommen bzw. akzeptiert?
4. Welche Reaktionen wurden an die Stadtverwaltung reflektiert?
5. Welche Rückschlüsse konnten aus diesem Projekt für Karlsruhe abgeleitet
werden.
6. Hat die Stadtverwaltung die Prüfung erwogen, ob folgende Verkehrssituationen in
Wolfartsweier für die Umsetzung solcher Maßnahmen als geeignet erscheinen?

a. Kreuzackerstr in Höhe der Schule
b. Wettersteinstr. in Höhe der KiTa Katze
c. Steinkreuzstr. zwischen Katzenbergstr. und Schloßbergstr.

 

19.09.2021 in Aktuelles von SPD Rintheim

Parsa Marvi in Rintheim

 

Tatkräftige Unterstüzung bekamen wir vor Ort von unserem Kandidaten für die Bundestagswahl 2021 Parsa Marvi bei uns ins Rintheim.

 

09.09.2021 in Kreisverband

Zum Gedenken an Adam Remmele

 

Zu Ehren von Adam Remmele legt die SPD Karlsruhe alljährlich am Todestag einen Kranz am Grab dieses großen Sozialdemokraten nieder. So auch 2021 anläßlich des 70sten Todestages. Adam Remmele starb am 9. September 1951.

Er war Mitglied des Landtags von Baden und  ab 1928 des Reichstags, Minister und Staatspräsident in Baden. Als entschiedener Gegner der Nationalsozialisten wurde er 1933 verhaftet und zusammen mit Ludwig Marum und anderen in einem offenen Polizeiwagen durch die Karlsruher Innenstadt gefahren und dem Spott der Nazi-Anhänger ausgesetzt  --  eine schwarze Stunde in der Karlsruher Geschichte. Er blieb bis 1934 im KZ-Kislau, in dem Ludwig Marum ermordet wurde. 1948 wurde Adam Remmele zum Ehrenbürger von Karlsruhe ernannt.

In seiner Ansprache zeichnete Parsa Marvi, Kreisvorsitzender der SPD Karlsruhe, den Lebensweg von Adam Remmele nach. Sein Name ist sehr eng  mit den Konsumvereinen und ihrem Zentralverband verbunden. Bereits in der Weimarer Republik war er Mitglied im Ausschuss des Zentralverbandes deutscher Konsumvereine, ab 1932 Mitglied im geschäftsfürhrenden Vorstand. Nach der Befreiung 1945 engagierte er sich für den Wiederaufbau der Konsumgenossenschaften.

 

22.08.2021 in Bundespolitik

Olaf Scholz in Karlsruhe

 

 

Termine SPD Karlsruhe

Alle Termine öffnen.

01.02.2022, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederoffene Vorstandssitzung des SPD-OV Weststadt-Nordstadt
Am Dienstag, dem 01.02.2022, um 19 Uhr findet die nächste mitgliederoffene Sitzung des OV Weststadt-Nordstadt per …

Alle Termine